Notice: Undefined property: stdClass::$imgelem in /var/www/web245/html/www.sternenkreis.de/modules/mod_joomimg/helper.php on line 923

Notice: Undefined property: stdClass::$imgelem in /var/www/web245/html/www.sternenkreis.de/modules/mod_joomimg/helper.php on line 923

Notice: Undefined property: stdClass::$imgelem in /var/www/web245/html/www.sternenkreis.de/modules/mod_joomimg/helper.php on line 923

Als Polytheisten, Duotheisten, Animisten, Pantheisten, Panentheisten und Naturspirituelle zelebrieren wir die Vielfalt in uns und um uns. Dazu gehören auch Menschen die anders sind – weil „anders-sein“ normal ist. Daher ist es nicht verwunderlich, dass heidnische Gemeinschaften schon sehr früh offen für unterschiedliche Lebenskonzepte und Sexualitätsformen waren und – zumindest auf spiritueller Ebene, schon früh gleichgeschlechtliche Ehen geschlossen haben.
Inklusion geht aber über Zugehörigkeit von Polyamorie, Homosexualität, Transgender etc. hinaus und beinhaltet insbesondere auch die Zugehörigkeit von Menschen mit besonderen Anforderungen und Behinderung.

 

Auch letztere haben in den letzten Jahren deutlich mehr Beachtung innerhalb der heidnischen Gemeinschaften erhalten und es ist überaus wünschenswert, dass diese Beachtung vorangetrieben wird.

Ar nDraiocht Féin z.B. organisiert seit 30 Jahren offene Zeremonien und die Organisatoren in den lokalen Hainen werden dazu ermutigt Menschen mit besonderen Anforderungen bei der Teilnahme und Mitgestaltung zu unterstützen. Für Sehbehinderte wurde z.B. der komplette Druiden Pfad Begleiter (DP) auf Englisch als Hördateien aufgesprochen. Rev. Michael J. Dangler vom Magical Druid hat Ogham mit Braille-Schrift erstellt.  „Safe haven“ ist eine Interessensgemeinschaft mit Mailingliste für Mitglieder mit Behinderungen, körperlichen und Psychischen Erkrankungen um einander zu unterstützen und sich auszutauschen, während es auch eine extra Gruppe für Transgender, Bisexuelle, Lesben und Schwule gibt und eine für Polyamory.

 

 

Im Wicca gründete sich das Netzwerk „inklusive Wicca“ als Facebook Guppe. Es handelt sich dabei um eine internationale Initiative von engagierten Menschen, die sich dafür einsetzen, dass in Ritualen auch auf die Bedürfnisse von Menschen mit besonderen Anforderungen eingegangen wird, wie z.B. die Arbeit mit Götterpaaren die nicht nur auf heterosexuellen Paarmodellen basieren und gleichgeschlechtliche Initiationen. Da Wicca sehr stark auf einem Gegengeschlechtlichen (Mann – Frau) Bild basiert, ist dies ein sehr bedeutender Schritt.


Weiterführende Links (Auswahl):

Blogger Leithin Cluan postet häufiger zum Thema Paganism and Disability (engl).

Rev. Michael J. Dangler (ADF) beschreibt seine Erfahrungen bei der Erstellung des Braille Ogham (engl.)

Buchanthologie zum Thema Paganes Leben und Behinderung:

 

Für LGBT:

Erklärung des Eldaring e.V. "Gleiches Recht für alle Bürger"

Paganes Leben Berlin begrüßt den Christopher Street day in Berlin "Denn mein Gesetz ist Liebe"

http://queerpagans.tumblr.com/

http://pagansofcolor.tumblr.com/


Siehe auch:

http://www.gayiceland.is/2015/viking-weddings-trending/  

Anmelden
Gesendet: 11 Monate 2 Wochen her von Ishtar #14239
Ishtars Avatar
Das Lied des Kosmos von Ceisiwr Serith in ASL
Gesendet: 11 Monate 2 Wochen her von Robin #14241
Robins Avatar
Das ist toll.